klar

Stellenausschreibung des Amtsgerichts Meppen

Bei dem Amtsgericht Meppen ist ab dem 01.10.2018 oder ggf. zu einem späteren Zeitpunkt befristet bis zum 30.09.2019 eine Stelle als

Justizangestellte/Justizangestellter

zu besetzen.

Stellenumfang und Vergütung

Teilzeitbeschäftigung mit der Hälfte der durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer oder eines entsprechenden Vollbeschäftigten (19,9 Stunden). Die Einstellung erfolgt befristet bis zum 30.09.2019. Das Gehalt wird nach dem TV-L gezahlt. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 5 TV-L bzw. 6 TV-L.

Aufgaben

Verwalterin oder Verwalter einer Serviceeinheit bei dem Amtsgericht Meppen.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

Akten- und Schriftgutverwaltung nebst Registratur,

Berechnung und Überwachung gesetzlicher und gerichtlicher Fristen,

Erteilung von vollstreckbaren und sonstigen Ausfertigungen,

Erteilung von Rechtskraftbescheinigungen,

Veranlassung und Überwachung von Zustellungen,

Fertigung kleinen Schreibwerks und Fertigung von Langtexten,

Aufnahme der zu Protokoll der Geschäftsstelle zu erklärenden Anträge,

Protokollführung in Strafsachen, Umgang mit Publikum.

Qualifikation

• Realschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss,

• Ausbildung zur/zum Justizfachanagestellten mit staatlicher Abschlussprüfung nach der Verordnung vom 26. Januar 1998 (BGBl. I S. 195) oder eine vergleichbare Qualifikation, z. B. Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte, um die Aufgaben der Urkundsbeamtin/des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle übertragen zu können (§ 153 GVG),

• gute schreibtechnische Fertigkeiten,

• sichere Beherrschung der Standardfunktionen der Software-Programme im Bereich der Bürokommunikation (MS Office), • gute Rechtschreibkenntnisse,

• Kooperations- und Kommunikationsbereitschaft,

• Zuverlässigkeit,

• Bereitschaft und Fähigkeit, sich in neue Aufgaben einzuarbeiten.

Schriftliche Bewerbungsschreiben mit Lebenslauf, Lichtbild, Ablichtung des letzten Schulzeugnisses, Ausbildungsnachweisen sowie sämtlichen Zeugnissen über Beschäftigungen nach der Schulentlassung bitte unter Angabe des Aktenzeichens 321 E a bis zum 12.09.2018 an folgende Anschrift richten:

Amtsgericht Meppen

-Verwaltung-

Postfach 12 53

49702 Meppen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Frau Meyering, Tel.: 05931/888-154.

Amtsgericht Meppen, 04.09.2018

Die Direktorin

Im Auftrag

Meyering

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln